Tipps von
Eurofrequence    NF/HF-Technik

Auf dieser Seite finden Sie hilfreiche Tipps für den Betrieb von Zusatzgeräten im Bereich auf dem Stationstisch. Wenn Sie andere Fragen haben, rufen Sie uns an oder senden uns eben ein Fax oder E-mail mit Ihren Fragen. Wir helfen Ihnen gern mit unseren 30 jährigen Erfahrungen im Bereich des Amateurfunks.
Bitte überprüfen Sie diese Angaben mit Ihrer Gerätebeschreibung. Wir können keine Gewähr übernehmen !

Bei Brummen oder HF-Einstrahlungen:
Schirm nur einseitig erden. Minus-Leitung bei Zubehörgeräten und  bei  Zentral-Spannungsversorgung eventuell trennen.
Eigenes Signal abhören und trennen.

Eine wirkungsvolle HF-Drossel ist ein kleiner Widerstand von 1 - 4,7 k Ohm in Serie mit der  „heissen"  NF-Leitung.

ED -- Beschaltung der Mikrofonstecker und
Mikrofonbuchsen, rund
(Microphone unit connection / (round)

Sendebereichserweiterung beim ICOM  IC706 MK II G:
Diode D 2030 auf der Mainunit, oben, ausbauen.
Haube vom Gerät nehmen.
2. Diode von rechts in der Diodenreihe

Stecker           Yaesu
Stift / Pin Drahtfarbe/color Funktion/function
1  Blau / blue                 auf / up
2  Gelb / yellow             + 5V/DC
3  Rosa / pink              ab / down
4  Grün / green                 fast
5  Grau / gray         PTT-Gnd/Masse
6  Braun / brown       
PTT-control
7  Schirm / schield      Mic-Ground
8  Weiss / white            Mic-audio

Flachlüfter zur Kühlung laufen leiser, wenn die Betriebsspannung niedriger ist.
In die + Leitung keinen Widerstand einsetzen, sondern einen Spannungsregler z. B. 5 V Plus, TO 220-Gehäuse. Mit dem Widerstand gegen Masse die Geschwindigkeit einstellen. Nur ein Widerstand in der + Leitung macht Schwierigkeiten beim Anlaufen.

Stecker:   Kenwood,  Alinco, SGS 2020
Stift/Pin Drahtfarbe/color  Funktion/function
1  weiss  /  white         
Mic-audio
2  braun  /  brown       
PTT-control
3  rosa  /  pink             
Ab/dwn
4  blau  /  blue             
Auf /up
5  gelb  /  yellow         
+ 8V/DC
6  grün  /  green           
N C ( AF)
7  Schirm  /  schield     
Mic-Ground
8  grau  /  gray             
PTT-Gnd/Masse

Ein starkes Sendesignal bekommen Sie wenn:
die Antenne nicht elektrisch verkürzt ist, die Antenne auf der Arbeitsfrequenz ein SWR von kleiner 1.5 hat. Messen!
Die ALC am Transceiver so niedrig wie möglich ist.
die Antenne
nicht mit einem „Mikrofonkabel" gespeisst wird.

Stecker:  Icom
Stift/Pin Drahtfarbe/color  Funktion/function
1   weiß  /  white               
Mic/audio
2   gelb  /  yellow               
+ 8V/DC
3   Rosa  /  pink                 
Up/ down
4   Blau  /  blue                 
Squelch
5   Braun  /  brown           
PTT-Send
6   Grau  /  grey           
PTT/Gnd/Masse
7   Schirm  /  schield         
Mic-Ground
8   Grün  /  green             
AF/Lsp/spk

Schnelle und einfache NF-Prüfung:
Wenn Sie die NF z.B. vom Mikrofon, Vorverstärker oder ähnlich prüfen möchten, einfach einen kleinen NF-Verstärker ( z.B. ED14), Radio mit Verstärkereingang, Soundkarte vom Computer oder Aktivboxen an die Mikrofon-NF-Leitung legen. Um Rückkopplungen zu vermeiden: Kopfhörer benutzen!

Stecker:  Hilberling
Stift/Pin Drahtfarbe/color  Funktion/function
1  weiss  /  white         
Mic-audio
2  braun  /  brown       
PTT-control
3  rosa  /  pink             
RX / AF
4  blau  /  blue             
Dynam. Mikrofon
5  gelb  /  yellow          Mic
+ 8V/DC
6  grün  /  green           
Sub RX  ( AF)
7  Schirm  /  schield     
Mic-Ground
8  grau  /  gray             
PTT-Gnd/Masse

Brummen auf den Leitungen:
Der zusätzlich gebaute Tiefenerder oder der Heizkörper im Stationsraum sollte
nicht direkt mit dem Transceiver, sondern mit der Erdsammelschiene verbunden werden. Die Erdverbindung erfolgt dann über den Schutzleiter grün/gelb. Durch diese Anschlussart wird die zusätzliche Brumm- und HF-Schleife verhindert.

Hier gibt es Infos vom IC7000

   .... die SSB-Modulation bei einem   100 W -Transceiver ist weicher und sauberer wenn der Ruhestrom in der Tx-Endstufe auf ca. 600 - 900 mA eingestellt ist. Der Trimmer für die Einstellung ist auf dem Pa-Modul.